Hier erwartet Sie eine Bunkerführung vom Allerfeinsten. Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Unterwelt in Brandenburg und gewinnen Sie in gleich drei verschiedenen, alten Gemäuern völlig neue Ansichten.

Die Reise durch die Zeit ist weder gefährlich noch brauchst Du ein besonderes Gefährt oder eine spezielle Maschine dafür. Viele spannende Geschichten aus vergangenen Tagen erwarten Dich.

Sie beginnen den Tag im Bunker Garzau, der nach dreijähriger Bauzeit 1975 fertig gestellt wurde und 1976 an die NVA übergeben wurde. Dieser zweigeschossige Bunker diente einst als verbunkertes Organisations- und Rechenzentrum (ORZ) der NVA. 1993 wurde die Anlage von der Bundeswehr aufgegeben. Der Bunker rückte jedoch 1999 noch einmal ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit, als dilettantisch gelöschtes Datenmaterial aus der HV-Aufklärung des MfS eingelagert und später entschlüsselt wurde. Vielleicht entdeckst Du ja noch mehr ungelöste Rätsel, die unter der Oberfläche verborgen liegen?

In der Nähe von Bad Freienwalde befindet sich versteckt im Wald ein Areal, das über Jahre streng geheim gehalten wurde. Im schwer geschützten Bunker Wollenberg wurde in der Zeit des Kalten Krieges die Troposphärenfunkzentrale 301 betrieben. Die Dienststelle 301 war Bestandteil eines insgesamt 26 Stationen umfassenden Nachrichtennetzes des Warschauer Vertrages wovon sich 3 auf dem Gebiet der ehemaligen DDR befanden. Heute ist sie hier die einzige fast original wieder hergestellte Anlage.

Die Zeitreise endet im Bunker Ladeburg bei Bernau. Der ebenfalls zweigeschossige Bunker mit Garagenanbauten wurde erst 1983 erbaut und Anfang Dezember 1986 offiziell in Betrieb genommen. Er diente als automatisierter Gefechtsstand der 41. Fla-Raketenbrigade "Hermann Dunker". Um Berlin und weitere Objekte vor feindlichen Angriffen zu schützen, konnten von hier im Ernstfall bis zu 10 Fla-Raketenabteilungen geführt werden. Im Jahr 1990 wurde der Bunker Ladeburg von der Bundeswehr übernommen und bis Ende 1991 weitergenutzt, anschließend teilweise zurückgebaut und verschlossen. Sie haben aber bei den Bunkerführung die Gelegenheit alles genau zu betrachten.

Termine: mindestens 1x im Monat (Samstags).

  • 04.03.2017 [ausverkauft]
  • 01.04.2017 [ausverkauft]
  • 06.05.2017 [ausverkauft]
  • 03.06.2017 [ausverkauft]
  • 01.07.2017 [ausverkauft]
  • 05.08.2017 [ausverkauft]
  • 02.09.2017 [ausverkauft]
  • 07.10.2017 [ausverkauft]
  • 28.10.2017 [ausverkauft]
  • 04.11.2017 [ausverkauft]
  • 02.12.2017 [ausverkauft]

Für Gruppen ab 10 Personen sind nach Absprache und Bestätigung auch Termine außerhalb der regulären Termine möglich. Englischsprachige Führungen ebenfalls auf Anfrage.

Wichtige Informationen:

Bitte beachten Sie, dass die Fahrt zum Erlebnis genau wie die Fahrt von Bunker zu Bunker selbst organisiert werden muss. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibungen wird mit der Reservierungsbestätigung zur Verfügung gestellt.

Tickets:

Link

Foto-Galerie:

Joomla templates by a4joomla